alltäglich – 26.6.2019

Arbeit

Audio

Der Text: 1 Sam 16, 11-13
Und Samuel fragte Isai: Sind das alle jungen Männer? Er antwortete: Der jüngste fehlt noch, aber der hütet gerade die Schafe. Samuel sagte zu Isai: Schick jemand hin und lass ihn holen; wir wollen uns nicht zum Mahl hinsetzen, bevor er hergekommen ist. Isai schickte also jemand hin und ließ ihn kommen. David war rötlich, hatte schöne Augen und eine schöne Gestalt. Da sagte der HERR: Auf, salbe ihn! Denn er ist es. Samuel nahm das Horn mit dem Öl und salbte David mitten unter seinen Brüdern.

Der Impuls:
Das war der Alltag. Der Jüngste war bei den Schafen. Auf die Herde aufpassen, das konnte er. David hatte Verantwortung für die Tiere, er hatte es, wie die anderen jungen Hirten, gelernt und verantwortungsvoll hütet er die Herde. Ob er vom Besuch des Samuel gehört hat und ob er daran dachte, die Herde für einen Moment zu verlassen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen: Bei dieser Arbeit, da ereilt ihn der Ruf – und er bekommt eine neue Arbeit, auch verantwortungsvoll, nämlich König von Israel zu sein. Arbeit und Gottesbegegnung, Arbeit und Gottesnachfolge schließen sich nicht aus. Dein Tagewerk heute – darin kann Gott sein.

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s