Im Focus: Kampf – 30.3.2019

Audio

Der Text: Joh 11,33-38
Als Jesus sah, wie Martha weinte und wie auch die Juden weinten, die mit ihr gekommen waren, war er im Innersten erregt und erschüttert. Er sagte: Wo habt ihr ihn bestattet? Sie sagten zu ihm: Herr, komm und sieh! Da weinte Jesus. Die Juden sagten: Seht, wie lieb er ihn hatte! Einige aber sagten: Wenn er dem Blinden die Augen geöffnet hat, hätte er dann nicht auch verhindern können, dass dieser hier starb? Da wurde Jesus wiederum innerlich erregt und er ging zum Grab. Es war eine Höhle, die mit einem Stein verschlossen war.

Der Impuls
Jesus ist tief erschüttert, da tobt ein innerer Kampf zwischen Liebe, Mitleid und Zorn. Er ist nicht unberührt: Von den Kämpfen, die Menschen in sich austragen, ihrer Sehnsucht nach Liebe, ihren enttäuschten Hoffnungen, ihrer Angst vor dem Tod, davor weicht er nicht aus, er geht mitten hinein in diesen Kampf. Er geht bis zur Grabeshöhle, um dann herauszuholen. Jesus kämpft an deiner Seite.

Der Weg in die Gegenwart
„Kampf“: Das Wort dieser Woche immer wieder einmal wiederholen. Oder bei einem anderen Wort oder Gedanken des heutigen Impulses verweilen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s