Petrus – Leidenschaft für Himmel und Erde. 3.6.2018

Audio

Der Text: Mk 1, 35-39
In aller Frühe, als es noch dunkel war, stand Jesus auf und ging an einen einsamen Ort, um zu beten.36Simon und seine Begleiter eilten ihm nach,37und als sie ihn fanden, sagten sie zu ihm: Alle suchen dich.38Er antwortete: Lasst uns anderswohin gehen, in die benachbarten Dörfer, damit ich auch dort predige; denn dazu bin ich gekommen.39Und er zog durch ganz Galiläa, predigte in den Synagogen und trieb die Dämonen aus.

Der Impuls
Alle suchen dich! Du musst wieder ins Dorf kommen. Die Leute warten schon. So sagen sie zu Jesus. Doch er: Lasst uns anderswohin gehen. Da scheint die Freiheit Jesu auf: Er lässt sich nicht auf einen Ort festlegen. Da sind noch mehr Menschen, zu denen er gesandt ist, so schön und erfolgreich es auch im Dorf des Petrus war.

Lass dich ein wenig anstecken von der Freiheit Jesu.

Der Weg in die Gegenwart
Psalm 98, 2: Der Herr hat sein Heil bekannt gemacht.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s