Lukas – Tagebuch eines Landarztes (2.6.2021)

Mittwoch, 2. Juni

Audio

Der Text: Lk 5, 12-13
Und es geschah, als sich Jesus in einer der Städte aufhielt: Siehe, da war ein Mann voller Aussatz. Als er Jesus sah, warf er sich auf sein Angesicht und bat ihn: Herr, wenn du willst, kannst du mich rein machen.
Da streckte Jesus die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will – werde rein! Im gleichen Augenblick wich der Aussatz von ihm.

Ein Impuls
Sicher ist es kein Zufall, dass das Erste, was nach der Berufung der ersten Jünger geschieht und was Lukas aufschreibt, eine Heilung ist. Die Erzählung ist zweigeteilt: Die Krankheit und die Heilung. Wir folgen dieser Zweiheit und bleiben bei dieser Stelle heute und morgen.
Lukas sieht sich in der Stadt um – siehe, da war ein Mann voller Aussatz. Schlimm muss er ausgesehen haben. Seine Krankheit war unübersehbar. Siehe – der Mann sieht Jesus. Er lässt sich von Jesus anschauen mit der großen Hoffnung, ja Gewissheit: Du kannst mich heilen. Welcher Mut, sich nicht zu verstecken. Er kann nichts vorweisen, nur hoffen, das dieser Arzt ihn heilt, gratis, aus Gnade.

Der Weg in die Gegenwart
Mit wachen Augen durch den Tag gehen oder auf ihn zurückschauen: Wo möge Gott hinschauen?

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s