Lichtschimmer (30.12.2020)

Mittwoch, 30. Dezember

Audio

Ein Text: Mt 2, 13-15
Als die Sterndeuter wieder gegangen waren, siehe, da erschien dem Josef im Traum ein Engel des Herrn und sagte: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter und flieh nach Ägypten; dort bleibe, bis ich dir etwas anderes auftrage; denn Herodes wird das Kind suchen, um es zu töten. Da stand Josef auf und floh in der Nacht mit dem Kind und dessen Mutter nach Ägypten. Dort blieb er bis zum Tod des Herodes. Denn es sollte sich erfüllen, was der Herr durch den Propheten gesagt hat: Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.

Ein Impuls
Nicht nur Hanna und Simeon, auch Josef schaut eine Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit. Immer wieder träumt er einen Ausblick, was freilich nicht immer leicht ist. Eigentlich nie, weil die Sache mit Gott nicht einfach ist im Sinne von bequem. Aber es gibt eine Perspektive, dass es nämlich zum Heil führen wird. Auf dem Bild vom heiligen Berg Varallo ist der träumende Josef dargestellt. Er ist ganz ausgerichtet auf das Hören und findet so die Perspektive. Ägypten wird zum Schutzort. Das Kind steht dafür, sein Name ist „Gott rettet“.

Für hier und jetzt
Bei dem Bild von Varallo verweilen und dem, was sich zeigt.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

Das Bild: Träumender Josef, Sacro Monte di Varallo

Sacro Monte di Varallo: Träumender Josef

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s