Markus. Ein Reisebericht (7.8.20)

Freitag, 7. August

Audio

Tagebuch: Mk 12, 42-44
Da kam auch eine arme Witwe und warf zwei kleine Münzen hinein. Er rief seine Jünger zu sich und sagte: Amen, ich sage euch: Diese arme Witwe hat mehr in den Opferkasten hineingeworfen als alle andern. Denn sie alle haben nur etwas von ihrem Überfluss hineingeworfen; diese Frau aber, die kaum das Nötigste zum Leben hat, sie hat alles hergegeben, was sie besaß, ihren ganzen Lebensunterhalt.

Ein Impuls
Jetzt geschieht das Besondere und Markus schreibt es sorgfältig auf. Da kommt eine arme Witwe und wirft ihre kleinen Münzen in den Kasten. Jesus sieht diesen unscheinbaren Moment und weist auf seine Besonderheit hin: Diese Frau wirft ihr ganzes Vertrauen in den Opferstock. Gott allein genügt.

Für hier und jetzt
Gott allein genügt. Mit diesem Satz der heiligen Teresa von Avila in und durch den Tag gehen – und aus ihm hinaus. Solo Dios basta.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

7-8-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s