Markus. Ein Reisebericht (17.7.20)

Freitag, 17. Juli

Audio

Tagebuch: Mk 12, 7-9
Die Winzer aber sagten zueinander: Das ist der Erbe. Auf, wir wollen ihn umbringen, dann gehört sein Erbe uns. Und sie packten ihn und brachten ihn um und warfen ihn aus dem Weinberg hinaus. Was wird nun der Besitzer des Weinbergs tun? Er wird kommen und die Winzer vernichten und den Weinberg anderen geben.

Ein Impuls
Die Feder des Markus huscht über das Papier bei dieser dramatischen Wendung. Sie bringen sogar den Sohn um. Was wird wohl mit den Winzern geschehen? Markus verliert keine Zeit und lässt Jesus sogleich die Antwort geben: Sie werden vertrieben, vernichtet und andere werden eingesetzt. Die Pläne der bösen Winzer haben keinen Bestand, weil sie auf dem Tod, nicht auf dem Leben sich gründen.

Für hier und jetzt
Ein gutes Wort, ein freundlicher Blick, ein geduldiges Ertragen … suche eine kleine Geste des Lebens.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

17-7-2020

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s