Ankommen – 11.12.2019

Mittwoch, 11. Dezember

Audio

Der Ort: Auf dem Wochenmarkt
Es ist Samstag und viele Leute schieben sich über den Markt. An einer Ecke weht der Duft von Bratwurst in die Nase, ein Stückchen weiter duftet es nach frischem Brot. Buntes Gemüse setzt einen Farbakzent in den Wintertag. Farben, Gerüche und die Stimmen der Menschen verbinden sich zu einem besonderen Tanz, der einen über den Markt führt.

Der Blick zum Stern

Um einzukaufen – und vielleicht auch für ein Würstchen oder Wein – gehen die Leute auf den Markt. Im Proviant, der für die nächsten Tage eingekauft wird, leuchtet der Stern. Menschen sind mit ihrer Einkaufsliste unterwegs und lassen sich zugleich anregen von dem, was sie entdecken, wohin sie der Markttanz führt. Diese leichte Anarchie gehört zum Besonderen des Marktes. Für Jesaja führt dieser Tanz hin in die Fülle Gottes: „Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste zu essen und könnt euch laben an fetten Speisen!“ (Jes 55, 2)

Der Blick nach Innen
Der Proviant für die nächsten Tage: Nimm den heutigen Tag wie einen Marktbesuch. Er wird dir Proviant geben, vielleicht in einer Form, an die du jetzt noch nicht denkst. Am Abend schaue in den Korb auf das, was du gefunden hast.

Vielleicht ist dir auch ein anderes Bild oder Gedanke gekommen, und du hast den Stern an einem anderen Ort gesehen. Dann verweile dort.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s