Ankommen – 10.12.2019

Dienstag, 10. Dezember

Audio

Der Ort: In der Mokkateeria
Mokka und Tee sind die Spezialitäten dieses Cafés, dazu allerlei orientalisches süßes Gebäck, Salziges ist auch im Angebot und hausgemachte Schwarzwälderkirschtorte. In einer Ecke sitzt eine junge Frau, vermutlich aus Persien, mit ihrem Kind, 2 türkisch aussehende junge Männer stehen auf, als zwei junge Frauen kommen, auf die sie gewartet haben. Ihre frankfurterisch eingefärbte Unterhaltung vermischt sich mit jener des Paares am Nachbartisch, ein Stückchen weiter sitzt ein älterer Herr mit Gewürztee, in sein Buch vertieft.

Der Blick zum Stern

Der Stern leuchtet in der unerwarteten Verbindung. Da finden unterschiedliche Kulturen und Esskulturen zusammen, und es ist kein bisschen beliebig oder ein Einheitsbrei. Gegensätze müssen sich nicht ausschließen, wie es oft leider so scheint, wo Standpunkt gegen Standpunkt steht. Unterschiede können bleiben und sich zu gleich auf wundersame Weise ergänzen und bereichern. Der Seher Johannes wusste darum, wenn er schreibt: „Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten. Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie und ihre Leuchte ist das Lamm. Die Völker werden in diesem Licht einhergehen und die Könige der Erde werden ihre Pracht in die Stadt bringen.“ (Offb 21, 23-24)

Der Blick nach Innen
Achte heute einmal auf das, was anders ist, mit einem neugierigen Blick, der wahrnehmen möchte, wo da eine Verbindung ist oder etwas ausgelöst wird.

Vielleicht ist dir auch ein anderes Bild oder Gedanke gekommen, und du hast den Stern an einem anderen Ort gesehen. Dann verweile dort.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s