Ankommen – 8.12.2019

Sonntag, 8. Dezember

Audio

Der Ort: Am Uhrtürmchen
Bornheim: Ein kleiner Platz, mit Cafés, Geschäften und einer Apotheke. Die Autos sind verbannt. Leute treffen sich, halten ein Schwätzchen mit der Einkaufstasche in der Hand. Die beiden Cafés haben gut zu tun, ein paar Unentwegte sitzen sogar draußen, genießen die Sonne und eine Atempause. Eine Straßenmusikerin spielt und lässt fast vergessen, dass der Winter vor der Tür steht.

Der Blick zum Stern

Der Stern leuchtet im kaum wahrgenommenen Alltag: In einer Begegnung, in einer kleinen Überraschung wie einem Sonnenstrahl oder der Möglichkeit, für ein paar Minuten eine friedliche Atmosphäre zu genießen. Das ist erfüllte Ruhe, anders als jene erschöpfte, wenn der Tag wieder einmal zu voll war. So eine kleine Alltagsruhe wie auf dem Platz lässt etwas ahnen von der Gegenwart des Geistes, von dem es immer wieder heißt: Der Geist ruht auf dir (Jes 11, 2).

Der Blick nach Innen
Den Platz habe ich Ende November entdeckt und vielleicht ist es heute lausig kalt. Aber wie auch immer, vielleicht gibt es ein Wort oder ein Bild, das dich wärmt wie ein Sonnenstrahl, das dich einlädt ein wenig zu verweilen.

Vielleicht ist dir auch ein anderes Bild oder Gedanke gekommen, und du hast den Stern an einem anderen Ort gesehen. Dann verweile dort.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s