Lebensbilder – Der Osterblog 7.5.2019

Wasser

Audio

Der Text: Joh 4,13-15
Am Brunnen von Sychar: Jesus antwortete der Frau: Wer von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen; wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zu einer Quelle werden, deren Wasser ins ewige Leben fließt. Da sagte die Frau zu ihm: Herr, gib mir dieses Wasser, damit ich keinen Durst mehr habe und nicht mehr hierherkommen muss, um Wasser zu schöpfen!

Der Impuls
Durst haben. Das ist ein beklemmendes, unangenehmes Gefühl. Wer einmal sozusagen auf dem letzten Tropfen unterwegs war, der weiß, wie köstlich ein Glas mit einfachem Wasser schmecken kann. Wasser, das ist das Symbol für das Lebensnotwendige. Jesus geht über das einfache Wasser weit hinaus: Das Wasser, das er reicht, verbraucht sich nicht, es wird sogar zu Quelle. Es ist die Quelle, die das eigene Leben speist und die sich nicht verliert. Sie fließt, lebendig, mäandernd, sich mit den Lebensflüssen der Menschen vereinend, hin in das Leben, das nicht vergeht, in den Ozeans Gottes. Herr, gib dieses Wasser!

Der Weg in die Gegenwart
Verweilen bei dem, was sich dir gezeigt hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s