Im Focus: Ende – 2.4.2019

Audio

Der Text: Gen 8, 1-3a
Da gedachte Gott des Noach sowie aller Tiere und allen Viehs, die bei ihm in der Arche waren. Gott ließ einen Wind über die Erde wehen und das Wasser sank. Die Quellen der Urflut und die Schleusen des Himmels wurden geschlossen; der Regen hörte auf, vom Himmel zu fallen, und das Wasser verlief sich allmählich von der Erde.

Der Impuls
Ein Ende kann ein neuer Anfang sein. Die Urflut wird in die Schranken gewiesen. Nun ist es genug. Das Ende bedeutete den Untergang dessen, was sich gegen Gott stellte. Es ist ein Verlust, auch für den gerechten Noach, der nun auf dem Wasser mit seiner Arche treibt, sein Heimatland ist vergangen. Doch das Ende birgt den Anfang in sich: Neues kann entstehen. Kennst du solche Verbindungen von Ende und Anfang?

Der Weg in die Gegenwart
„Ende“: Das Wort dieser Woche immer wieder einmal wiederholen. Oder bei einem anderen Wort oder Gedanken des heutigen Impulses verweilen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s