Begegnungen – 19.2.2019

Audio

Der Text Num 22, 31b-35
Es folgt der letzte Teil der  Dreierbeziehung von Bileam, dem Seher, der auf Abwege gerät, der Eselin des Bileam, die sich als sehr weitsichtig erweist, und Gott:

Da verneigte sich Bileam und warf sich auf sein Gesicht nieder. Der Engel des HERRN sagte zu ihm: Warum hast du deine Eselin dreimal geschlagen? Siehe, ich bin dir als Widersacher in den Weg getreten, weil der Weg in meinen Augen abschüssig ist. Die Eselin hat mich gesehen und ist mir schon dreimal ausgewichen. Wäre sie mir nicht ausgewichen, dann hätte ich dich jetzt schon umgebracht, sie aber am Leben gelassen. Bileam antwortete dem Engel des HERRN: Ich habe gesündigt, weil ich nicht erkannt habe, dass du dich mir in den Weg gestellt hast. Jetzt aber will ich umkehren, wenn mein Weg in deinen Augen böse ist. Der Engel des HERRN antwortete Bileam: Geh mit den Männern, aber rede nichts, außer was ich dir sage! Da ging Bileam mit den Hofleuten Balaks.

Der Impuls
Der Engel bringt es auf den Punkt – und den Herrn ins Spiel. Ohne seine Eselin wäre es für Bileam schlimm geendet. Wer jemandem hilft, kann nicht immer mit unmittelbarer Dankbarkeit rechnen. Es kann unangenehm werden, wenn man so einen Schwerterengel sieht, der andere aber nicht. Die Eselin – heute würde man sie vielleicht Whistleblower nennen. Und die Bileams? Seher, die sich wieder auf ihre Fähigkeiten besinnen und umkehren. Das ist das besondere an dieser Dreierbegegnung: Der Herr lässt Bileam umkehren und wandelt den falschen in einen rechten Weg.

Der Weg in die Gegenwart
Betrachte die Dinge von verschiedenen Seiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s