Weiblich 28.10.2018

Audio: Text und Impuls

An den kommenden Sonntagen gibt es eine eigene Reihe, Impulse mit und von Frauen und ihrem Blick auf den Himmel: Weiblich. Impulse zu Gott und die Welt

Adrienne von Speyr
Adrienne von Speyr wurde 1902 im schweizerischen La Chaux-de-Fonds geboren. Mit 16 Jahren erkrankt sie schwer. Entgegen den Prognosen wird sie gesund. Sie studiert Medizin, heiratet und wird zweimal Witwe. Sie sucht nach ihrer Lebensform und Berufung, zunächst im evangelischen Bereich, später konvertiert sie. Sie lernt den Theologen und Jesuiten Hans Urs von Balthasar kennen. Zwischen beiden entwickelt sich eine geistliche Kongenialität. Adrienne prägt die Theologie von Balthasars und er schreibt ihre Visionen und Gebetserfahrungen auf. Gemeinsam gründen sie die Johannesgemeinschaft. 1967 stirbt Adrienne von Speyer nach langer, schwerer Krankheit.

„Die Liebe der Kirche hat immer die Neigung, sich zu installieren; das ewige Wunder der Bewegung vom Vater zum Vater in ein alltägliches Faktum zu verwandeln … Wenn aber die Liebe der Kirche nicht mehr in der vollen Kraft besteht, dann vielleicht weniger darum, weil unsere Sünden gewachsen sind, als weil sie an der Unerschöpflichkeit ihrer eigenen Liebe zu zweifeln begonnen hat. Sie hat angefangen, ihre Liebe als eine Art Kapital zu betrachten, das man zählen und berechnen und von dem man gewisse Beträge und Renten abheben kann.“ ( A.v.Speyer, Johannes Bd. II, 58f)

Der Impuls
Adrienne schreibt von der Kirche und der Gefahr, die Dynamik der Liebe zugunsten einer geregelten Sicherheit aufzugeben. Wie ist das: Eher den Rentenbeiträgen der Liebe trauen – oder ihrer Unerschöpflichkeit?

Der Weg in die Gegenwart
Das, woran deine Aufmerksamkeit hängen geblieben ist, dort verweile. Du kannst auch die Musik nehmen: Vivienne Olive *1950: Bush Gin Rag

Die Musik
https://youtu.be/pwHLcssjtyI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s