Dancing Days

Morgen wird der Tag meines Tanzes sein“, so lautet der Titel eines englischen Weihnachstliedes, „Tomorrow shall be my dancing day“. Darin erzählt das Jesuskind von seiner Vorfreude geboren zu werden und verbindet das mit einem Ausblick auf sein Erdenleben. „Dancing days“ – der Blog im Advent ist nicht nur im Titel davon inspiriert. Er lädt ein, mit dem Jesuskind zu tanzen in das eigene Leben – und in das Leben Jesu. So kann der Advent zu einer besonderen Zeit für den Ruf Jesu werden, ihm zu folgen. Die Impulse bauen aufeinander auf, man kann aber immer einsteigen, aussteigen, unterbrechen und fortsetzen. Wer sich auf alle Tage einlässt, macht komprimierte Exerzitien im Alltag. Die Impulse folgen der Dynamik der geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola.

Das Besondere: Thomas Klima, Musiker und Theologe, hat für jeden Tag eine Improvisation auf den jeweiligen Impuls eingespielt, die sich an dem Lied orientiert und die Bibelstelle mit dem Impuls nachklingen lässt. Wir haben das live und unplugged aufgenommen, so dass es mal knackt oder ein Auto zu hören ist. Wir glauben, dass das sogar gut passt, wenn die Umwelt sich akustisch einen Weg bahnt, denn in diese konkrete Welt will Jesus kommen.

Tomorrow shall be my dancing day
Klavier solo:
Chorfassung: https://youtu.be/D5jn32BTdSM

0Header