Aufbrechen. Der Blog zur Osterzeit

Samstag, 23. April

Audio

Der Text: Huub Oosterhuis, Ps 37 (Anfang)

Stille vor Ihm
Erwarte ihn. Er wird kommen.

Sei nicht eifersüchtig auf die Bösen,
die Lumpen, beneide sie doch nicht.
wie Grasbüschel verdorren sie.
Vertrau Ihm, diesem Gott-Ich-werde-sein.
Und tu, was noch heute zu tun ist
Rette jene, die sich nicht wehren können.

Ein Impuls

Der erste Aufbruch geschieht von Gott her. Noch bevor wir uns aufgemacht haben, ist er schon unterwegs. Erwarte ihn. Vertrau ihm, auf wenn das Äußere eine andere Sprache spricht, auch wenn die Stille es schwer haben mag. Außen wie innen. Daraus wächst die Kraft, selbst aufzubrechen. Stille vor Ihm. Erwarte ihn. Er wird kommen. So magst du schauen auf die vergangene Woche, ihre Aufbrüche und ihr Ankommen.

Der Weg in die Gegenwart

Stille vor Ihm.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.