Himmel 16.11.2019

Samstag, 16. November

Audio

Der Text: Offb 21,23

Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten. Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie und ihre Leuchte ist das Lamm.

Der Weg in den Text

Der Seher sieht im kosmischen Drama am Ende eine Stadt. Das ist eine Wohnstätte, die Heimat und Schutz gibt.

Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten. Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie und ihre Leuchte ist das Lamm.

Es ist eine besondere Stadt, denn ihr Licht bezieht sie nicht von außen, nicht von einem Geschöpf. Vielmehr erleuchtet der Schöpfer sie selbst, von innen.

Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten. Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie und ihre Leuchte ist das Lamm.

Der Weg in die Gegenwart
Erleuchtet, umstrahlt, geborgen. Am Ende des kosmischen Dramas steht ein friedvolles Bild. Vielleicht kennst du einen solchen friedvollen Moment, so einen Licht-Augenblick, und magst dich an seine Stimmung erinnern.

Vielleicht bist du auch an einem anderen Ort oder Gedanken hängen geblieben. Dann verweile dort und komme im Laufe des Tages immer wieder einmal darauf zurück, um der Bedeutung für dich nachzuspüren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s