Sehnsuchtsorte – 10.7.2019

Die Berge

Audio

Der Text: Ex 19, 17-20
Mose führte das Volk aus dem Lager hinaus Gott entgegen. Unten am Berg blieben sie stehen. Der ganze Sinai war in Rauch gehüllt, denn der HERR war im Feuer auf ihn herabgestiegen. Der Rauch stieg vom Berg auf wie Rauch aus einem Schmelzofen. Der ganze Berg bebte gewaltig und der Hörnerschall wurde immer lauter. Mose redete und Gott antwortete ihm mit verstehbarer Stimme. Der HERR war auf den Sinai, auf den Gipfel des Berges, herabgestiegen. Er hatte Mose zu sich auf den Gipfel des Berges gerufen und Mose war hinaufgestiegen.

Der Impuls
Der Berggipfel ist näher an Gott. Nicht von ungefähr finden sich Gipfelkreuz, Tempel, Steinhaufen und andere Zeichen auf dem Berggipfel. In der Bibel wird das Errichten von Altären durchaus kritisch gesehen, weil die Gefahr bestand, sich von dem einzigen, unsichtbaren und  unaussprechlichen Gott abzuwenden. Man könnte auch sagen, es bestand die Gefahr, gar nicht mehr von Gipfel herunterzukommen. Vielleicht erinnerst du dich an solch einen Gipfelmoment, ganz wörtlich und konkret in den Bergen, oder übertragen als ein besonderer Moment der Gottesnähe, und wie es war, als der Abstieg nahte.
Die Verklärung Jesu findet übrigens auch auf einem Berg statt, und alles Hütten-Bauen half nichts, sie stiegen wieder herunter.

Der Weg in die Gegenwart
Was sich dir heute gezeigt hat: verweile dabei.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s