gefragt 24.10.2018

Audio: Text und Impuls

Der Text Lk 22, 35-38
Dann sagte Jesus zu ihnen: Als ich euch ohne Geldbeutel aussandte, ohne Vorratstasche und ohne Schuhe, habt ihr da an etwas Mangel gelitten?Sie antworteten: Nein. 36Da sagte er: Jetzt aber soll der, der einen Geldbeutel hat, ihn mitnehmen und ebenso die Tasche. Wer aber kein Geld hat, soll seinen Mantel verkaufen und sich dafür ein Schwert kaufen. 37Ich sage euch: An mir muss sich das Schriftwort erfüllen: Er wurde zu den Verbrechern gerechnet.Denn alles, was über mich gesagt ist, geht in Erfüllung. 38Da sagten sie: Herr, hier sind zwei Schwerter. Er erwiderte: Genug davon!

Der Impuls
„Habt ihr da an etwas Mangel gelitten?“ So fragt Jesus, nach dem Abendmahl, im Garten Getsemani. Jesus ruft in Erinnerung, dass und wie die Jünger geführt wurden, wie Gott für sie sorgte. Erinnere dich an Momente in deinem Leben, wo du getragen wurdest, wo gesorgt wurde, wo erfahrbar war, dass du Gott wertvoll bist.
Aber dann gibt es vielleicht auch die Momente, wo das nicht so war, wo vielleicht nicht etwas fehlte, sondern er selbst, wo Gott sich verbarg. Du fehlst mir.
Es gibt beide Zeiten, jene des Getragenseins und jene des Schwertes, wie es Jesus sagt. Beides darf sein, beides gehört zur Berufung, die an jede und jeden geht.

Der Weg in die Gegenwart
Auf den Atem beten: Du in mir – und ich in dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s