Himmel und Erde – Die Fortsetzung

Audio:

Der Text: Apg 1, 21-26
(Petrus sagte zu den Versammelten:)  Einer von den Männern, die die ganze Zeit mit uns zusammen waren, als Jesus, der Herr, bei uns ein und aus ging, 22angefangen von der Taufe durch Johannes bis zu dem Tag, an dem er von uns ging und (in den Himmel) aufgenommen wurde, – einer von diesen muss nun zusammen mit uns Zeuge seiner Auferstehung sein.
23Und sie stellten zwei Männer auf: Josef, genannt Barsabbas, mit dem Beinamen Justus, und Matthias. 24Dann beteten sie: Herr, du kennst die Herzen aller; zeige, wen von diesen beiden du erwählt hast, 25diesen Dienst und dieses Apostelamt zu übernehmen. Denn Judas hat es verlassen und ist an den Ort gegangen, der ihm bestimmt war.26Dann gaben sie ihnen Lose; das Los fiel auf Matthias und er wurde den elf Aposteln zugerechnet.

Der Impuls
Judas ist aus dem Kreis der Apostel herausgefallen. „Apostel“ ist kein persönlicher Titel wie Professor oder Doktor, es ist eine Aufgabe. Diese wird an einen anderen vergeben. An wen, das kommt letztlich von Gott. So beten die Versammelten: „Du kennst die Herzen aller“. Das ist ein starker Satz! Sich ins Herz schauen lassen, heißt das: sich in die Karten schauen lassen? Vielleicht zuckt da der eine oder die andere zurück. Ins Herz schauen lassen, erkennen lassen, was mich wirklich ausmacht. Vielleicht kann das ernüchternd sein. Ganz bestimmt aber befreiend, weil viele Antreiber auf einmal der Macht beraubt werden. Und es ist nicht irgendwer, der da ins Herz schauen soll, sondern Gott selbst. Sein Blick ist ein liebender Blick. Vielleicht magst du Gott in dein Herz schauen lassen?

Der Weg in die Gegenwart:
Um das Wort Gottes ernst zu nehmen, brauchen wir die ganze Kraft des Heiligen Geistes
(Madeleine Delbrêl)

1 Comment

  1. „Sich ins Herz schauen lassen“ lässt mich persönlich nicht zurück schrecken. Ganz im Gegenteil. Es richtet mich auf, an Tagen, an denen ich kraftlos, mutlos oder lustlos bin. Weil ich die Gewissheit habe, einer ist immer da, der nach mir schaut.
    Und wenn gar nichts mehr geht, wenn ich das Gefühl habe, selbst er (,sie.es) schaut gerade auch nicht, dann lässt er sich sogar an-„klagen“, wie in den Klagepsalmen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s