lebensfarben – Der Blog zur Osterzeit (12.5.21)

Mittwoch, 12. Mai

Audio

Die Farbe: orange
… wie die gleichnamige französische Stadt.

Ein Impuls
Ursprünglich hieß Orange „Arausio“. Es hatte also nichts mit der Frucht zu tun, nach und nach verschob sich die Aussprache und aus Arausio wurde Orange. So kam die Farbe ins Vaucluse und von dort hoch ins Lahntal nach Nassau, als Orange im 16. Jahrhundert an das Haus Nassau fiel. Es sind nicht immer nur die großen Ereignisse, die etwas verändern (auch davon ist die Geschichte von Arausio/Orange geprägt). Beständige kleine Schritte führen weiter, zu einem ungeahnten Neuem. Es braucht nicht immer einen Masterplan, eine Fülle von To Do Listen, einfach einen Schritt wagen, und noch einen, und noch einen. Vielleicht meinte Madeleine Delbrêl das, als sie einmal den Rat gab, ohne vorgefasste Ideen in den Tag zu gehen, aber neugierig auf das, was sich zeigen wird. Dann kann es geschehen, dass aus Arausio Orange wird – und auf dem Wappen der Stadt prangen jetzt drei goldenen Orangen.

Der Weg in die Gegenwart
Geh in den Tag, ohne vorgefasste Ideen … und lass dich von Gott finden, in der Armut eines banalen Lebens. (M. Delbrêl)

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

1 Comment

Schreibe eine Antwort zu D. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s