einfach.mehr – Der Blog vor Ostern (24.2.21)

Mittwoch, 24. Februar

Audio

Der Vers: Ps 91, 15
Wenn er mich anruft, werde ich ihn erhören.

Ein Impuls
Der Ruf geht nach außen, hier der Betende – dort der Angerufene. Gott ist im Himmel, die Menschen auf Erden. Paulus und mit ihm viele Mystikerinnen und Mystiker kennen eine weitere Weise des Betens: der Leib ist der Tempel Gottes. Gott wohnt nicht nur im Himmel, er ist in jeder und jedem von uns, etwas von dem göttlichen Licht, leuchtet in uns, sogar dann, wenn wir es nicht wahrnehmen. Es ist viel mehr als ein gedachter Gedanke, auch wenn es das sein kann. Manchmal stellt sich so ein Gefühl ein, das schwer zu beschreiben ist, ein gutes Bauchgefühl, eine innere Weite, befreiende Tränen, in dem das göttliche Licht aufleuchtet.

Der Weg in die Gegenwart
Auf den Atem beten: Du in mir und ich in dir.

Vielleicht ist dir auch ein anderer Gedanke in den Sinn gekommen. Dann verweile dort.

1 Comment

Schreibe eine Antwort zu D. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s